Psychedelische Erfahrungen mit Psilocybin (Magic Mushrooms) und Ayahuasca Dinslaken

Ohne die Bereitschaft etwas zu ändern und ohne die Integration, verlieren sich alle Erkenntnisse und Möglichkeiten wieder im Meer der Sterne!

Integration von psychedelischen und spirituellen Erfahrungen

„Bewusstseinserweiternde Erfahrungen“ können überwältigen

Hast du schon viele Erfahrungen mit spirituellen Praktiken wie Yoga, Meditation, Vipassana, etc. gesammelt und /oder schamanische (Pflanzenmedizin) Reisen unternommen?
Suchst du vielleicht schon jahrelang nach (d)einem Weg, das Leben leichter und lebendiger zu erfahren?

Wahrscheinlich hattest du viele Einsichten und Begegnungen mit verschiedenen Anteilen in dir, die du vielleicht lange Zeit verdrängt oder vergessen hast!
Während der „Reise“ oder dem „Retreat“, scheinen die Dinge klar zu sein und du fühlst dich entschlossen und sicher, dass das Leben von nun an anders sein wird. Doch schon einige Tage später, fällst du in genau die gleichen Muster und machst die selben Erfahrungen wie vor deinem „Transformations Event“.

Oder vielleicht bist du momentan in einer sogenannten „spirituellen Krise“ wo du anstatt Antworten für das Leben zu finden, dich noch weiter von ihnen entfernt hast oder irgendwie gefühlt den „Boden unter deinen Füßen“ verloren hast!?
Vielleicht hast du auch Angst, über deine Erfahrungen zu sprechen, weil du denkst, dass dich ja sowieso keiner versteht oder es auch schwierig ist, sich einzugestehen, dass der erhoffte „Wunderweg“ dich nicht wirklich auf den richtigen Kurs gebracht hat.

Leider sind solche „abstrakten“ Erfahrungen eher kurzlebig und wir kommen immer wieder zu den selben Herausforderungen im Alltag und an den selben Punkt in der nächsten Reise, wenn wir die vorigen Erfahrungen nicht in unseren Körper, in unser Sein und ins Leben integriert haben.
Und das ist Arbeit!
Welche viel Achtsamkeit, liebevolle Präsenz, dir und dem Leben gegenüber, und vor allem auch Geduld benötigt!

Ich will damit nicht sagen, dass Yoga & Co nicht wunderbare Möglichkeiten sind, selbstfürsorglich mit sich umzugehen, besser zu schlafen und sich selber auf „der Matte“ tiefer zu begegnen!
All dies hat mir damals den „Hintern“ gerettet.

Dennoch bin ich viele Umwege gegangen, durfte viele Wege öfter laufen und habe einiges auf der nicht ganz so sanften Weise lernen müssen.
Und ich hätte mir gewünscht, dass mir schon damals jemand erklärt und gezeigt hätte, wie das mit der Integration funktioniert.

Eins Vorweg! Du solltest wissen, dass ich keine psychedelische Therapie in meiner Praxis anbiete. Aufgrund des Rechtsstatus dürfen Therapeuten leider in Deutschland noch nicht legal mit Magic Mushrooms (Psylocybin) oder Ayahuasca ( DMT) arbeiten.

Mein persönlicher Heilungsweg hat mich die letzten Jahre durch viele Pfade geführt.
Dadurch durfte ich Erfahrungen mit den verschiedenen „spirituellen“ Praktiken und auch mit der Pflanzenmedizin sammeln, habe tolle Lehrer und Menschen getroffen.
Um später auch als Begleiterin und Raumhalterin, andere Menschen durch den Prozess des „Ego-Todes und des gefühlten neugeboren werdens, zur Seite zu stehen, zusammen durch den Schmerz zu atmen oder einfach nur als äußerer Anker, präsent zu sein.

Es gibt keine Wunderheilmittel

Das wertvollste was ich gelernt habe ist, dass es kein Wunderheilmittel gibt!
Dass wir es immer noch selber sind, die das Ruder in die Hand nehmen, die Segel setzten, den Wind wahrnehmen und vor allem aber den Kompass setzten müssen.
Wir dürfen selber kreieren, entscheiden, was tun, und damit unseren individuellen Lebensweg gestalten damit sich unser Lebensboot in die Richtung bewegt, in die wir uns bewegen möchten.
Jeder auf seine ganz spezielle, individuelle Weise.
Auf solchen inneren Reisen können wir viel über uns erfahren und Einsichten gewinnen, doch die Veränderung passiert in Beziehung! In Beziehung zur Außenwelt, zum Leben, im Alltag, zu dir selbst mit all deinen Facetten.

Mir ist wichtig, falls du vor hast, eine psychedelische Reise zu machen, dich aufzuklären.

…und vor allem dich vorzubereiten und dich bei der Integration zu begleiten falls du dich dafür entscheiden solltest oder schon Erfahrungen gesammelt hast, und du nicht weißt was du mit der Erfahrung tun sollst.

In Deutschland sind psychedelische Substanzen illegal und dadurch gibt es viele Menschen, die solche „Trips“ im Untergrund anbieten. Oft leider auch Menschen, welche keine psychotherapeutische Ausbildung haben. Und auch den Menschen, nach dieser tiefen Erfahrung „alleine“ lassen und keine weitere therapeutische Begleitung anbieten.

Auch wenn mittlerweile Psilocybin (Ein Wirkstoff aus den sogenannten „Magic Mushromms“) als Medikament für behandlungsresistenten Depressionen, in Deutschland, als mögliche Therapiemethode stark erforscht wird, heißt es nicht, dass es für jedermann geeignet ist.
Es gibt definitiv einige Kontraindikationen, und besonders für Patienten mit Traumafolgestörungen ist eine intensive therapeutische Vorbereitung sehr wichtig.
Es kann sonst schnell passieren das du völlig überfordert, durch Gefühle und innere Bilder, noch mehr „zu machst“ und weiter von deinem gewünschten Ziel weg bist als vorher.

Veränderung kommt immer aus DIR!

Und da wir am Ende ja sowieso selber die Arbeit tun müssen um die gewünschten Veränderungen zu erfahren, ist es die Frage ob eine alleinige Psychotherapie sogar eher dein Weg ist, aber zumindest der Einstieg in ein sicheren Hafen zu finde um von dort aus deine Reisen, in welche Form auch immer, zu starten!

Deine Erkenntnisse über Dich selbst führen Dich entweder in ein neues, authentischeres Leben oder aber zurück in die Vermeidung, und damit in alte Süchte und Verhaltensweisen.

Was auch immer du dir vorgenommen hast oder ob du noch nicht weiß welcher Weg deiner ist,
biete ich dir ein Beratungsgespräch an, wo wir gemeinsam schauen was du wirklich im Moment brauchst, um dahin zu kommen, wo du hin möchtest.

Beratungsgespräch buchen

Lese auch meinen Blogartikel zum Thema „Die Grenzen von Psychedelika“


Wenn du über Neuigkeiten meines therapeutischen Angebots informiert werden möchtest, dann melde dich gerne für meinen Newsletter an.